Das erste Mal – im Kontrolltower Zürich

Um in den Kontrolltower des Flughafen Zürich zu kommen muss man entweder eine harte Ausbildung hintersich haben oder jemanden kennen, der diese absolviert hat.

Zum Glück kenne ich jemand, mein Bruder. Vor dem Ferienflug konnten wird einen Blick in den Tower werfen. Es war nicht gerade viel los und die Aussicht fantastisch. Vier Mitarbeiter koordinierten alle Flugzeug Aktivitäten vom der Luft, auf den Boden und wieder zurück. Die Amosphäre war sehr entspannt und es wurden Witze zwischeneinander gerissen. Der Flughafen läuft mit einem der neusten Sicherheitssystemen welche diverse Aktivitäten des Flughafen ständig überwacht und im Notfall die Mitarbeiter alamiert.

Der Flug selbst startete mit einigen Minuten Verspätung in Richtung Teneriffa.

Ich erlebe kein Flug, in welchem meine Hose nicht vernachlässigt wird. Meistens war es die Crew oder ich selber. Doch für heute war es einmal meine Sitznachbarin, welche ausversehen ihr Weisswein ausgeleert hat. Ich konnte sie beruhig und meinte zu ihr, dass mir das immer passiert. Ich nahms gelassen, schliesslich hatte ich Ferien.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.